Veranstaltungsdetails

Ort:
Haus des Buches | Literaturcafé
Datum:
Dienstag, 28.09.2021
Uhrzeit:
19:30 Uhr

»Die Sinnlichkeit der Philosophie«

Lesen, Zeichnen, Basteln mit Hegel und Wittgenstein. Doppelbuchvorstellung mit Hanno Depner & Veronika Reichl

Manche philosophische Autoren und deren Texte gelten als ›schwierig zu verstehen‹. So geht es unter anderem Hegel und Wittgenstein. Zwei unlängst erschienene Bücher rücken den beiden Philosophen nun mit ›sinnlichen Mitteln‹ zu Leibe: Hanno Depners Buch und Bastelanleitung »Wittgensteins Welt« ist ein philosophischer Bastel-Bausatz, der einen klassischen Text moderner Philosophie als dreidimensionales Gedankengebäude entstehen lässt: den »Tractatus logico-philosophicus«. - Wie es sich anfühlt, Hegel heute zu lesen, wie man das Nichtverstehen aushält, und wie Hegels Texte in das persönliche Leben eingreifen, davon erzählt Veronika Reichl in »Im Schaum dieser Sprache - Hegel lesen«, einem Buch mit Kurzgeschichten, das auf der Grundlage von Interviews mit Menschen entstanden ist, die von ihren Leseerfahrungen berichteten. Ergänzt wird der Band durch Reichls Illustrationen zu Hegels Denkfiguren. Ein performativer Salonabend lässt die Philosophie in Sprache und Bild und in ›3D‹ erscheinen.

Hanno Depner lehrt Philosophie an der Universität Rostock und forscht über die Gestaltung von Wissen. Er ist Gewinner des Berliner Science-Slams und Beirat des Museums DenkWelten.

Veronika Reichl arbeitet als Autorin, Künstlerin und Dozentin in Berlin. Sie zeigt Animationsfilme, Sprach-Installationen und Vortrags-Performances. 2003 gewann sie den Open Mike.

Moderation: Rainer Totzke (Expedition Philosophie e.V.)

Eintritt frei. Anmeldung unter 0341 30 85 10 86 oder tickets@literaturhaus-leipzig.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung