Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Datum:
Montag, 10.05.2021
Uhrzeit:
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

ZOOM-Veranstaltung zum Jerusalem-Tag

Vortrag der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Leipzig mit musikalischer Umrahmung vom Ensemble „Klänge der Hoffnung“

Rechavia – Grunewald im Orient: Lesung mit Thomas Sparr über das deutsch-jüdische Jerusalem

Dichter*innen wie Else Lasker-Schüler und Gershom Scholem emigrierten in das Anfang der 1920er Jahre als Gartenstadt angelegte Viertel. Mascha Kaléko erinnerte es an Berlin – in einem Brief bezeichnet sie die Atmosphäre dort als »beinahe Dahlemisch«. Der Alltag in Rechavia allerdings war nicht immer leicht. Das Viertel lag im Fadenkreuz der lange geteilten Stadt. Gegenwart und Vergangenheit der Schoa lasteten auf seinen Bewohner*innen. Gleichzeitig war Rechavia aber auch ein wichtiger Ort deutsch-israelischer Annäherung. Thomas Sparr zeichnet ein anschauliches und bewegendes Bild des Stadtteils und der Menschen, die hier einen lebhaften deutsch-jüdischen Mikrokosmos bildeten.

Thomas Sparr war in den achtziger Jahren selbst in Jerusalem zu Hause, wo er an der Hebräischen Universität und am Leo Baeck Institut arbeitete. Von 1990 bis 1998 leitete er den Jüdischen Verlag im Suhrkamp Verlag, von 1999 bis 2004 war er Cheflektor des Siedler Verlags, danach Geschäftsführer und stellvertretender verlegerischer Leiter des Suhrkamp Verlags, für den er heute als Editor-at-Large tätig ist. Zuletzt erschien von ihm das Buch „‚Todesfuge‘. Biographie eines Gedichts (2. Aufl. 2020).
 
Das Ensemble vom Projekt „Klänge der Hoffnung“ wird diesen Abend mit einem Mix aus arabischer, jüdischer und weltlicher Musik umrahmen.

Besetzung: Karolina Trybala (Gesang), Ali Pirabi (Santur), Tilmann Löser (Piano).

  • Internet: zoom.us/j/97470634701?pwd=c2s5OTR5cE5wR2RjOXlGZlh4Ny8rZz09
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstalter

    • Ariowitsch-Haus
    • Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e. V.
    • Hinrichsenstraße 14
    • 04105 Leipzig
    • Internet: ariowitschhaus.de

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Das Ariowitsch-Haus ist das größte Zentrum für jüdische Kultur in Sachsen. Die Begegnungsstätte bildet mit zahlreichen Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Seminaren und Vorträgen sowie dem Mehrgenerationenhaus ein buntes Zentrum in der Nachbarschaft des Leipziger Waldstraßenviertels.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    • Online

    Die Veranstaltungen finden ausschließlich online statt bzw. sind online abrufbar.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Vorträge & Diskussionen

    Alle Veranstaltungen unter der Rubrik Vorträge & Diskussionen anzeigenAlle Veranstaltungen unter der Rubrik Vorträge & Diskussionen anzeigen weitere Veranstaltungen