Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 28.01.2021 bis Mittwoch, 17.02.2021
Rubrik:

»Coming off the Real Time, for a While«

BRD 2019, Dokumentarfilm

Inmitten einer malerischen schwedischen Landschaft lebt und arbeitet der Landwirt Sven Axel, der die Gegend nie verlassen hat. Insgeheim träumt er davon, Filmemacher zu sein.

Sven Axel ist ein einsamer Landwirt, der – ohne sein Dorf zu verlassen – gedanklich den gesamten Globus bereist hat. Auf altertümliche Art und Weise seine Ländereien bewirtschaftend, reflektiert er seine Arbeit mit der Natur, die Grenzen des Universums und seinen Traum, einmal selbst Regisseur zu sein. Der Film beobachtet Sven Axels Routine und beschreibt die Landschaft rund um seinen Hof, die einerseits ein unberührtes Idyll für Ansässige und Touristen darstellt, andererseits aber vom schwedischen und internationalen Militär für Übungszwecke genutzt wird. Schüsse durchbrechen die neblige Szenerie. An der Bruchkante des Raumes vor und hinter der Kamera, befragen die Regisseurin und der Landwirt die Grenzen von Fakt und Fiktion. Nach und nach werden die landschafts-gestaltenden Akteure sichtbar und Sven Axel beginnt mit der Umsetzung seiner ersten eigenen filmischen Ideen …

verfügbar 28.01.-17.02.

Veranstaltung im Rahmen von: HOTSPOT LEIPZIG

  • Internet: cinematheque-leipzig.de/programm/filme/der-ruf/
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Online