Veranstaltungsdetails

Datum:
Samstag, 16.01.2021
Uhrzeit:
15:00 Uhr - 15:15 Uhr
Rubrik:

Audiodeskription: Arabella oder Die Märchenbraut (UA)

nach der TV-Serie von Václav Vorlícek und Miloš Macourek Václav / Bühnenbearbeitung von Stephan Beer und Georg Burger / R: Beer, B: Burger, K: Böcher, M: Beyer/Wockenfuß, Ch: Uttikal, D: Mellert / Mit: Berke, Bittner, Djokic, Forster/Helbig, Isermeyer, Krügel/Pempelforth, Neuber, Rath, Vogel, Wilhelm

Die Audiodeskription erstellten Florian Eib, Maila Giesder-Pempelforth, Ina Klose (Endredaktion) und Michael Scholz. Sprecherin: Maila Giesder-Pempelforth

Am Samstag, den 16. Januar um 15 Uhr lädt das Schauspiel Leipzig zu einem exklusiven Hörerlebnis ein: Vermittels einer Audiodeskription erhalten Zuschauerinnen und Zuschauer 15 Minuten lang einen ersten ungewöhnlichen Eindruck aus „Arabella oder Die Märchenbraut“ (R: Stephan Beer). Die Inszenierung nach der gleichnamigen Serie von Václav VorlíÄ?ek und Miloš Macourek war als Weihnachtsmärchen für die laufende Spielzeit geplant. Sie konnte aufgrund der coronabedingten Umstände nicht zur Premiere gebracht werden. Während des regulären Theaterbetriebs bietet das Schauspiel Leipzig monatlich mindestens eine Vorstellung mit Live-Audiodeskription an, damit blinden und sehbehinderten Menschen visuelle Vorgänge auf der Bühne besser wahrnehmbar gemacht werden können. Eine Bühnenführung sowie eine Stückeinführung, inklusive Stoffproben der Kostüme begleiten dieses Angebot. Jede Audiodeskription wird durch ein professionelles und inklusives MitarbeiterInnenteam, bestehend aus sehenden und nicht-sehenden Autorinnen und Autoren erstellt und zu der jeweiligen Vorstellung live gesprochen, um adäquat auf das Bühnengeschehen reagieren zu können.

  • Internet: www.schauspiel-leipzig.de/
  • Arabella, Kostümdetail, Foto: Schauspiel Leipzig
    Arabella, Kostümdetail, Foto: Schauspiel Leipzig

    Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Schauspiel Leipzig
    Schauspiel Leipzig

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Die Spielstätte Diskothek befindet sich in der Bosestr./Ecke Dittrichring und die Spielstätte Residenz inmitten der Baumwollspinnerei Leipzig. Das Schauspielhaus entstand 1955/56 durch Um- und Ausbau des 1943 zerstörten Centraltheaters, das 1902 als Operettentheater ins Leben gerufen wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg sollte ein modernes Theaterhaus entstehen. 1945/46 wurde es zunächst provisorisch zum Schauspielhaus umgebaut. Die Architekten Souradny, Herbst und Brummer gestalteten den stattlichen Bau inklusive Dreh- und Wagenschiebebühne.

    Die Einweihung des neuen Theaterhauses fand am 1. März 1957 mit einer Aufführung von Schillers Wallenstein statt. In den Jahren 2003 bis 2006 wurde die Außenfassade des Theaters in der Bosestraße renoviert. Insgesamt haben 666 Personen im Saal Platz.

    siehe auch: Residenz

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Online