+++ Ohne Kultur wird es still und der Verantaltungskalender leer. Alle Kultureinrichtungen bleiben temporär geschlossen. Hier finden Sie digitale Angebote der Leipziger Kultur. +++

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Gedenkst├Ątte am Ort der Gro├čen Gemeindesynagoge
Datum:
Donnerstag, 10.12.2020
Uhrzeit:
17:30 Uhr
Rubrik:

Einweihung Chanukka Leuchter und 1. Kerzenz├╝nden

Zoom-Livestream

Wir laden Sie zum ersten gemeinsamen Kerzenzünden des Leipziger Chanukka-Leuchters ganz herzlich ein. Dieser ist das Geschenk eines ehemaligen Leipzigers jüdischer Herkunft der zweiten Generation an die Stadt Leipzig. Der Chanukka-Leuchter soll jährlich im Dezember während des Chanukka-Festes an der Gedenkstätte der großen Gemeindesynagoge öffentlich aufgestellt werden. Gemeinde, Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft werden die Chanukkakerzen symbolisch gemeinsam entzünden.

Die Veranstaltung wird online übertragen, alle Interessierte können online via Zoom der Zeremonie beiwohnen.

  • Internet: zoom.us/j/99163955964?pwd=NDBXZElwRUdxWW1ZS1YyNHBQNVFRdz09
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstalter

    • Ariowitsch-Haus
    • Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus e. V.
    • Hinrichsenstra├če 14
    • 04105 Leipzig
    • Internet: ariowitschhaus.de

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Das Ariowitsch-Haus ist das größte Zentrum für jüdische Kultur in Sachsen. Die Begegnungsstätte bildet mit zahlreichen Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Seminaren und Vorträgen sowie dem Mehrgenerationenhaus ein buntes Zentrum in der Nachbarschaft des Leipziger Waldstraßenviertels.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    • Gedenkst├Ątte am Ort der Gro├čen Gemeindesynagoge
    • Gottschedstra├če
    • 04109 Leipzig

    Standort anzeigen

    Die Große Gemeindesynagoge wurde 1854-55 nach Plänen des Semper-Schülers Oto Simonson an der Ecke Gottschedstr./Zentralstr. erbaut. Sie wurde in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 von den Nationalsozialisten in Brand gesteckt. Den Abriss der Ruine musste die jüdische Gemeinde selbst bezahlen. Heute erinnert ein von den Leipziger Künstlern Sebastian Helm und Anna Dilengite gestaltetes Mahnmal an den verschwundenen Bau.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Online

    Alle Veranstaltungen unter der Rubrik Online anzeigenAlle Veranstaltungen unter der Rubrik Online anzeigen weitere Veranstaltungen