Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Haus des Buches | Literaturcafé
Datum:
Donnerstag, 01.10.2020
Uhrzeit:
19:00 Uhr

Niklas Frank »Auf in die Diktatur!«

Die Auferstehung meines Nazi-Vaters in der deutschen Gesellschaft

Der Autor im Gespräch mit Laura Loew

»Jetzt tauchen wieder Väter von meines Vaters Art auf, die mein Hirn vergiften wollen,« schreibt Niklas Frank in seinem neuen Buch. Er ist der Sohn von Hans Frank, Hitlers Generalgouverneur im besetzten Polen, dem berüchtigten »Schlächter von Polen«. Niklas Frank erkennt in Rhetorik und Verhalten bestimmter PolitikerInnen erschreckende Parallelen zur NS-Zeit. Der Hass, die Empathielosigkeit und der menschenverachtende ›Humor‹ der Nationalsozialisten finden sich heute in rechtspopulistischen Parteien und Strömungen wieder. Bei manchen Äußerungen kommt Niklas Frank die Wut hoch, denn: »Wir wissen genau, dass mangelnde Zivilcourage, fehlendes Mitgefühl und verabscheute Toleranz zu Diktatur und Vernichtungslagern führen. Wer trotzdem mit Parteien oder Politikern sympathisiert, die offen demokratiefeindlich sind, macht sich mitschuldig. Denn nur Demokratie kann Menschlichkeit garantieren« (Verlag J.H.W. Dietz Nachf., Bonn).

Niklas Frank wurde 1939 geboren und war über zwei Jahrzehnte Reporter beim Magazin STERN. Seine Familie stieg im Nationalsozialismus auf. Sein Vater Hans Frank wurde im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess zum Tode verurteilt und hingerichtet. Weitere Bücher: »Der Vater. Eine Abrechnung«, »Meine deutsche Mutter«, »Dunkle Seele, feiges Maul«.

Eintritt frei. Anmeldung unter 0341 30 85 10 86 oder tickets@literaturhaus-leipzig.de

Veranstaltung im Rahmen von: Eine Reise Wegwohin

  • Internet: www.wegwohinfestival.de/
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung