Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 19.11.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr

»Prinzessinnen im Weltall und andere moderne Helden«

+++ Nachholtermin vom 19. März 2020 +++

Moderation: Manfred Orlowski

Im Frühjahr 2019 geisterte die Nachricht durch das Internet, die NASA würde Weltraumspaziergänge für Astronautinnen einstellen, weil es zu wenige Anzüge in den passenden Größen gäbe. Nach Zukunftsmusik klang das nicht. Da war Lieutenant Uhura auf der Brücke des Raumschiffs Enterprise schon wesentlich weiter. Sie gehört zu den »Modernen Helden«, die Schriftstellerin Katharina Maier in ihrem gleichnamigen Buch (Karl-May-Verlag) unter die Lupe nimmt. Darin geht es ums Weltenretten mit Old Shatterhand, Superman, Gandalf, Mr. Spock und Sherlock Holmes, aber auch um so manche Heldin, die nur allzu gerne zu den Sternen möchte. - Katharina Maier schreibt Sachbücher über berühmte Literaten und Future-Fantasy-Geschichten von epischer Länge, in denen mal mehr Future und mal mehr Fantasy steckt. An diesem Abend stellt sie moderne Helden und Frauen der Zukunft vor.

Katharina Maier wurde in Amberg, Bayern, geboren und lebt seit der Jahrtausendwende in Augsburg. An der dortigen Universität sowie in London hat sie Vergleichende Literaturwissenschaft studiert. Inzwischen arbeitet sie als freie Schriftstellerin, Lektorin und Dozentin für Kreatives Schreiben. Zu ihren literatur- und kulturgeschichtlichen Sachbüchern zählen »Ich lebe, um zu schreiben« über Schriftstellerinnen der letzten 200 Jahre, »Nscho-tschi und ihre Schwestern« über die Powerfrauen bei Karl May und »Moderne Helden«. Ihr Romandebüt gab sie im Herbst 2019 mit »Adelsspross«, dem ersten Teil ihres Zukunftsepos »Die erste Tochter«.

Eintritt: 2,- EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung