Veranstaltungsdetails

Datum:
Mittwoch, 11.03.2020
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Rubrik:

Kinderrabu der Nazis - Die vergessenen Opfer

Filmpreview und Gespr├Ąch

Die Nationalsozialisten verschleppten im Zweiten Weltkrieg zehntausende polnische Kinder und brachten sie in deutschen Familien unter. Einige von ihnen leben noch heute, zerrissen und ohne Wurzeln. Aus Gesprächen mit Betroffenen sind ein Film und ein Buch entstanden, das nun unter dem Titel „Als wäre ich allein auf der Welt“ im Herder Verlag erscheint. Noch vor der Erstausstrahlung am 27. April im Ersten laden der Mitteldeutsche Rundfunk und die Deutschen Welle zur Filmpräsentation. Im Anschluss tauschen sich Moderator Stefan Noelke (MDR) und die Autorinnen des Films Monika Sieradzka (DW) und Elisabeth Lehmann (MDR) mit dem Zeitzeugen Herman Lüdeking und der Historikerin Prof. Dr. Isabel Heinemann aus. Eine Veranstaltung des Mitteldeutschen Rundfunks, der Deutschen Welle und des Verlags Herder.

Eintritt frei nach Voranmeldung unter events-pdh@mdr.de

Veranstaltung im Rahmen von: Lesefest Leipzig liest

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen