Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Mittwoch, 16.10.2019
Uhrzeit:
09:30 Uhr - 17:30 Uhr
Rubrik:

Point of No Return. Wende und Umbruch in der ostdeutschen Kunst

├ľffentliche Tagung ÔÇô Vortr├Ąge mit Diskussion

Mit Dr. Paul Kaiser (Direktor des Dresdner Instituts für Kulturstudien),

Dr. Eckhart Gillen (Kunsthistoriker und Kurator, Berlin), Dr. Sabine Schmidt (Kunsthistorikerin und Kuratorin, Villa Stuck, München), Prof. April Eisman (Kunsthistorikerin, Universität Iowa), Christoph Tannert (Künstlerischer Leiter  des Künstlerhauses Bethanien, Berlin) und Elke Neumann (Kunsthistorikerin und Kuratorin, Kunsthalle Rostock)

Veranstalter: Dresdner Institut für Kulturstudien in Zusammenarbeit mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig und dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

Anmeldung per E-Mail unter info@kulturstudien-dresden.de oder telefonisch unter 0351-48182-20 bis zum 5.10.2019 erforderlich.

Weitergehende Informationen unter www.kulturstudien-dresden.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de
Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de

Standort anzeigen

Das moderne und besucherfreundliche Museum im Zentrum Leipzigs erinnert an die Geschichte von politischer Repression, von Opposition sowie von Widerstand und an die friedliche Revolution vor dem Hintergrund der deutschen Teilung und dem Alltagsleben in der kommunistischen Diktatur. Dazu kommt die Darstellung des Wiedervereinigungsprozesses in den vergangenen zwanzig Jahren. Es bietet einen Ort für die engagierte Auseinandersetzung mit deutscher Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.