Veranstaltungsdetails

Hier können Sie Ihre Tickets direkt bestellen.
Ort:
Schauspiel Leipzig | Große Bühne
Datum:
Samstag, 12.10.2019 bis Sonntag, 13.10.2019
Uhrzeit:
18:00 Uhr
Rubrik:

Faust I und II - Johann Wolfgang von Goethe

Das Schauspiel Leipzig nähert sich, in Weiterführung der inszenatorischen Doppelbefragungen der vergangenen Spielzeiten, den beiden Teilen des „Faust“ verschieden — und präsentiert sie unterschiedlich: „Faust I“ findet als Inszenierung auf der Großen Bühne statt und setzt die Leipziger Arbeit mit Chören fort. Für den II. Teil verlässt das Publikum das Schauspielhaus und die klassische Theatersituation. Der Theaterabend splittet sich auf in drei Themen-Touren, die hinein in die Stadt Leipzig führen, angeleitet vom Interesse, welche Themen aus dem „Faust II“ nach wie vor beschäftigen und welche Verbindungen sich aus dem Stoff ins Heute ziehen lassen. Die Touren starten am Schauspielhaus und finden parallel statt; pro Aufführung kann nur an je einer Tour teilgenommen werden. Den Schluss des „Faust II“ erleben alle wieder gemeinsam im Schauspielhaus.

Die Tour 1 „Die Erfindung des Reichtums“ führt ins historische (Macht- und Handels-)Zentrum Leipzigs: in die Alte Handelsbörse und in den Festsaal des Alten Rathauses

Tour 2 „Schöpfungsträume“ führt in ein Theater anderen Charakters — in den alten Hörsaal der Anatomie, das historische Theatrum anatomicum des Leipziger Universitätsklinikums

Die Tour 3 „Die Umsiedler“ führt in die Katakomben des Völkerschlachtdenkmals

Regie: Enrico Lübbe

Besetzung:
Wenzel Banneyer,
Thomas Braungardt,
Alina-Katharin Heipe,
Denis PetkoviÄ?,
Bettina Schmidt,
Julia Preuß,
Tilo Krügel,
Andreas Dyszewski,

Nicole Widera,
Nina Wolf,
Tobias Amoriello,
Ron Helbig,
Julian Kluge,
Philipp Staschull,
Friedrich Steinlein,
Paul Trempnau

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Schauspiel Leipzig
Schauspiel Leipzig

Standort anzeigen

Die Spielstätten Diskothek / Baustelle befinden sich in der Bosestr./Ecke Dittrichring und die Spielstätte Residenz inmitten der Baumwollspinnerei Leipzig. Das Schauspielhaus entstand 1955/56 durch Um- und Ausbau des 1943 zerstörten Centraltheaters, das 1902 als Operettentheater ins Leben gerufen wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg sollte ein modernes Theaterhaus entstehen. 1945/46 wurde es zunächst provisorisch zum Schauspielhaus umgebaut. Die Architekten Souradny, Herbst und Brummer gestalteten den stattlichen Bau inklusive Dreh- und Wagenschiebebühne.

Die Einweihung des neuen Theaterhauses fand am 1. März 1957 mit einer Aufführung von Schillers Wallenstein statt. In den Jahren 2003 bis 2006 wurde die Außenfassade des Theaters in der Bosestraße renoviert. Insgesamt haben 666 Personen im Saal Platz.