Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 13.06.2019
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Dreißig Jahre später« - Expertengespräche des Schauspiel Leipzig 18/19 + 19/20

Die Ereignisse des Herbstes ’89 jähren sich zum dreißigsten Mal. Die aktuellen Expertengespräche schauen auf die Jahre, die danach folgten. Über „Leipzig in den 90er Jahren“ ist Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung) im Gespräch mit Ursula Lehmann-Grube und Andreas Voigt. Beide haben aus sehr verschiedener Perspektive die Leipziger Veränderungen dieser Zeit direkt beobachtet. Was waren ihre Beobachtungen damals, und wie sehen sie die Entwicklung zum Heute? Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig mit seiner neu gestalteten Ausstellung zu dieser Epoche ist der ideale Ort für das Gespräch. Eintritt frei zu Gespräch und Ausstellung.

Eintritt frei

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de
Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de

Standort anzeigen

Das moderne und besucherfreundliche Museum im Zentrum Leipzigs erinnert an die Geschichte von politischer Repression, von Opposition sowie von Widerstand und an die friedliche Revolution vor dem Hintergrund der deutschen Teilung und dem Alltagsleben in der kommunistischen Diktatur. Dazu kommt die Darstellung des Wiedervereinigungsprozesses in den vergangenen zwanzig Jahren. Es bietet einen Ort für die engagierte Auseinandersetzung mit deutscher Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.