Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 28.02.2019
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Jaroslav Rudiš »Winterbergs letzte Reise«

Der Autor in Lesung und Gespräch mit Dimo Rieß

Jan Kraus arbeitet als Altenpfleger in Berlin. Geboren ist er in Vimperk, dem früheren Winterberg, seit 1986 lebt er in Deutschland. Warum er die Tschechoslowakei verlassen hat, bleibt sein Geheimnis. Kraus begleitet Schwerkranke in den letzten Tagen ihres Lebens. Einer von ihnen ist Wenzel Winterberg, geboren 1918 in Liberec, Reichenberg. Als Sudetendeutscher wurde er nach dem Krieg aus der Tschechoslowakei vertrieben. Gemeinsam mit Kraus will Winterberg eine letzte Reise antreten, auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe - eine Reise, die die beiden durch die Geschichte Mitteleuropas führt. Von Berlin nach Sarajevo über Reichenberg, Prag, Wien und Budapest. Doch nicht nur Kraus, auch Winterberg verbirgt ein Geheimnis…

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Prag, Zürich und Berlin und arbeitete u. a. als Lehrer und Journalist. Sein Roman »Potichu« (»Die Stille in Prag«) wurde in Tschechien von der Kritik begeistert aufgenommen. 2012/13 hatte Rudiš die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. 2018 erhielt er für sein Werk den Preis der Literaturhäuser. »Winterbergs letzte Reise« erscheint im Februar 2019 bei Luchterhand.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.