Veranstaltungsdetails

Datum:
Dienstag, 09.10.2018 bis Sonntag, 07.04.2019
Rubrik:

Aufbruch im Osten. Fotografien von Harald Schmitt

Rund 50 ausgewählte Aufnahmen des ehemaligen stern-Fotografen Harald Schmitt dokumentieren wichtige Momente in der DDR und in den osteuropäischen Nachbarstaaten aus der Zeit von 1978 bis 1991: von den ersten Protesten streikender Arbeiter auf der Danziger Lenin-Werft über die ersten Friedensgottesdienste in Dresden bis zur Entmachtung von Michail Gorbatschow. Aus Anlass des 29. Jahrestags der entscheidenden Leipziger Montagsdemon­stration im Herbst 1989 zeigen wir in der Ausstellung »Aufbruch im Osten» die Fotografien von Harald Schmitt.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de
Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: leipzig-im.de

Standort anzeigen

Das moderne und besucherfreundliche Museum im Zentrum Leipzigs erinnert an die Geschichte von politischer Repression, von Opposition sowie von Widerstand und an die friedliche Revolution vor dem Hintergrund der deutschen Teilung und dem Alltagsleben in der kommunistischen Diktatur. Dazu kommt die Darstellung des Wiedervereinigungsprozesses in den vergangenen zwanzig Jahren. Es bietet einen Ort für die engagierte Auseinandersetzung mit deutscher Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.