Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Sonntag, 13.01.2019
Uhrzeit:
15:00 Uhr
Rubrik:

Theater im Schlösschen »Oh Zeiten, oh Sitten«

Eine vergnügliche Reise durch die Kulturgeschichte des guten Benehmens

Frauke Weigand – Knigge-Expertin
Dietmar Schulze – Adolph Freiherr von Knigge
Ivo Spacek – Gesang / Gitarre
Andreas Mocker – Gesang / Gitarre

Freuen Sie sich auf den für gutes Benehmen bekannten Freiherrn von Knigge, der Ihnen mit heiteren und spannenden Episoden und Anekdoten aus seinem turbulenten Leben erzählen wird. Beispielsweise die Geschichte, wie er zu seiner Gemahlin Henriette von Baumbach kam....

Ist Ihnen bekannt, wie schwer es eigentlich die Gabel hatte, um sich zum Besteck gesellen zu dürfen. Heute selbstverständlich, aber vor 250 Jahren noch ein teuflisches Symbol.

Seit wann existiert denn überhaupt die heutige Tischordnung? Warum geht der Mann zuerst ins Restaurant oder ist Anstoßen anstößig? Fragen über Fragen ... an diesem Nachmittag bleibt keine unbeantwortet.

Unterhaltsame und lehrreiche Momente mit der Knigge-Expertin Frauke Weigand und Adolph Franz Friedrich Ludwig Freiherr von Knigge alias Dietmar Schulze sowie einer musikalischen Umrahmung mit Liedern, die Knigge selbst gehört haben könnte von Ivo Spacek (Mitglied des Opernchores Leipzig) bzw. Andreas Mocker (Bandleader von Wildflowers).

Eintritt: 15,50 Euro/13 Euro zzgl. VVK-Gebühr

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Gohliser Schlösschen, Gartenseite
Gohliser Schlösschen, Gartenseite

Standort anzeigen

Führungen durch das Gohliser Schlösschen i.d.R. sonntags 11 Uhr, jeden ersten Sonntag im Monat Führung mit Musik von Mai bis Oktober auch mittwochs 15 Uhr Die aktuellen Termine für öffentliche Führungen durch das Gohliser Schlösschen finden Sie auf der Homepage unter "Terminkalender".

Beim Rundgang durch die historischen Räume mit der kostbaren Ausstattung wird aus der 260jährigen Geschichte des Schlösschens erzählt. Es werden wiedergefundene Zeugnisse bürgerlichen Lebens wie Öfen, Tapeten, Möbel, Wandbemalungen und viele andere Details gezeigt. Höhepunkt der Besichtigung ist der Festsaal im Obergeschoss, der kurz nach 1771 von Adam Friedrich Oeser, dem ersten Direktor der Leipziger "Zeichnungs-, Mahlerey- und Architecturakademie", ausgemalt wurde. Die Gartenanlage ist nach alten Plänen wieder hergestellt.
Dauer: max. 60 min (Führung) / max. 90 min (Führung mit Musik)