Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Samstag, 23.11.2019
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen«

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Aharon Appelfeld

Ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling, der nach dem Krieg von den anderen Flüchtlingen mitgeschleppt wurde, auf verschiedenen Fahrzeugen, durch verschiedene Regionen, während er immer nur schlief. Sie nennen ihn »den schlafenden Jungen». Doch warum weigert er sich aufzuwachen? Was erlebt er im Schlaf? Wo befindet er sich während dessen? Was hat er mitzuteilen, wenn er aufwacht? Er hat überlebt- aber das bedeutet noch lange nicht, dass es für ihn vorbei ist. Aharon Appelfeld, selbst Überlebender der Shoah als Kind, beschreibt auf wundersam universelle Weise, wie schwer es einem solchen Menschen ist in der Gegenwart anzukommen und sich in der »Wirklichkeit» zurecht zu finden.
Dauer: 1h15

Regie/Textfassung: Yael Schüler
Regieassistenz/Beleuchtung: Viki Mierzicki (PL)
Schauspiel: Adrian Winter (D)
Komposition/Oud: Or Sarfati (IL)
Viola: Marie Takahashi (JPN)

Eintritt: 13,- / 10,- erm.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen